UNTERSTÜTZER

Unsere Sponsoren

Die Kreissparkasse Freudenstadt unterstützt uns mit einem Sponsoring. Zu finden ist die Kreissparkasse unter https://www.ksk-fds.de/.

Unsere Partner

NuZz ist ein Start-Up aus Freudenstadt, das Nüsse in den interessantesten Geschmäckern verkauft. Nachdem der Vorstand dem Team eine Portion Nüsse vorbei gebracht hat, waren alle mit dabei, NuZz als Vertreter des modernen Schwarzwalds mit aufzunehmen. Zu finden ist die Firma unter https://www.nuzz.de/de/.

Das fünf Sterne Hotel Traube Tonbach aus Baiersbronn unterstützt uns mit einem Rezept aus ihrer 3- Sterne Küche. Das Hotel ist unter anderem auch durch berühmte Besuche, wie zum Beispiel Berti Vogts 2017, bekannt, der dort seinen 70. Geburtstag feierte. Zu finden ist das Hotel Traube Tonbach unter https://www.traube-tonbach.de/.

Das fünf Sterne Hotel Dollenberg aus Bad Peterstal-Griesbach unterstützt uns mit einem ihrer Rezepte aus ihrer zwei Sterne Küche. Der Spitzenkoch Martin Herrmann kocht für seine Gäste aus Französischer und Badischer Küche. Unter https://www.dollenberg.de/ können sie der Website des Hotels einen Besuch abstatten.   

Das vier Sterne Hotel der Familie Sackmann aus Baiersbronn startete 1927 mit einer kleinen Pension und einem Café. Seit 1993 werden Gäste im Gourmetrestaurant von Jörg Sackmann bekocht und bezaubert. Unterstützt werden wir durch ein Rezept aus dieser hervorragenden Küche. Sie können das Hotel Sackmann unter https://www.hotel-sackmann.de/ finden.

Der Biolandbetrieb der sechsköpfigen Familie Armbruster aus dem Dießener Tal unterstützt uns mit einer Biohonigprobe von Bienen aus den regionalen Wiesen. Vertrieben werden unter anderem Produkte aus Emmer, welche, genauso wie alle anderen Produkte, aus eigenem Ackerbau stammen.

Von der Metzgerei Martin Kohler aus Wittlensweiler bekommen wir unseren Schinken. Gottfried Kohler gründete 1970 die Metzgerei in Dornstetten und übergab sie zu Beginn des Jahres 2003 seinem Sohn Martin Kohler. Der Betrieb wuchs im Laufe der Zeit von einem Einmannbetrieb zu über 30 Mitarbeitern. Geschlachtet werden Tiere von Bauern aus der Region.